Deutsche Gesellschaft der JSPS-Stipendiaten e.V.

Alleinstellungsmerkmale

In Deutschland hat sich aus dem Kreis ehemaliger Stipendiaten der Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) 1995 die „Deutsche Gesellschaft der JSPS-Stipendiaten e.V.“ gegründet. Mittlerweile sind die Aktivitäten der Gesellschaft auf den gesamten deutschen Sprachraum und Japan ausgedehnt. Erdweit ist sie die erste Alumni-Vereinigung von JSPS-Stipendiaten. Mit den mittlerweile gegründeten JSPS-Alumni Vereinigungen in anderen Sprachräumen arbeitet sie zusammen. Sie ist die einzige Alumni-Vereinigung von deutschsprachigen wissenschaftlichen Japanfahrern.

Da der Name „Deutsche Gesellschaft der JSPS-Stipendiaten e.V.“ zu lang und schwer zu behalten ist, wird die Gesellschaft kurz „JSPS-Club“ genannt. Das Logo der Gesellschaft ist dem Logo von JSPS nachgebildet. Es zeigt den das Gründungsjahr von JSPS symbolisierenden Hahn in der Mitte, der auf den beiden Schriftzeichen „gaku“ und „shin“ sitzt, die für Förderung der Wissenschaft stehen. Das Logo ziert die Anstecknadel, die die Mitglieder tragen.

Vereinszweck

Entsprechend seiner Satzung ist das Ziel der Gesellschaft die Förderung des wissenschaftlichen Austausches zwischen dem deutschen Sprachraum und Japan. Dabei sieht sie ihre Schwerpunkte in der persönlichen und fachlichen Betreuung von JSPS-Stipendiaten, der Mitarbeit bei der Gestaltung von Stipendienprogrammen, der Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen und wissenschaftsfördernden Organisationen im deutschen Sprachraum und Japan, und der Erfassung und Weitergabe von Informationen aus den Bereichen Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur.

日本語版   JSPS-Club Faltblatt (434 KB)

Geschäftsstelle

Da die Gesellschaft eng mit JSPS zusammenarbeitet, befindet sich die Geschäftsstelle der Gesellschaft im JSPS Bonn Office, welches JSPS seit 1992 unterhält.

Neues vom Club 03/2020
mehr...