• Deutsch
  • |   English

Neues vom JSPS Club 03/2006


11. Treffen ehemaliger JSPS-Stipendiaten in Bremen


230 Gäste sind der Einladung der Deutschen Gesellschaft der JSPS-Stipendiaten e.V. und des JSPS Bonn Office zu dem Treffen ehemaliger JSPS-Stipendiaten gefolgt und am 21. und 22. April 2006 zu dem Symposium „Frontiers of Cancer Research“ in Bremen zusammen gekommen.

Nach einem Willkommensgruß von Prof. Dr. Yasuo Tanaka, dem Direktor des JSPS Bonn Office, wurden die Gäste von Dr. Georg Schütte, dem Generalsekretär der Alexander von Humboldt-Stiftung, von Dr. Wolfgang Haas, dem Präsidenten der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Bremen, sowie von Prof. Dr. Heinrich Menkhaus, dem Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft der JSPS-Stipendiaten begrüßt.

Es folgten die Vorträge „Infections Causing Human Cancer“ von Prof. Dr. Harald zur Hausen, Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg, und „Ageing, Cancer and Sex“ von Prof. Dr. Fuyuki Ishikawa, Kyoto University. Nach einer Kaffeepause sprach Dr. Christian Steineck von der Universität Bonn zu „Handling Cancer: Ethical Discussions about Cancer in Japan“. Zum Abschluss des ersten Veranstaltungstages zeigte Prof. Dr. Rüdiger Reischuk eine Video- und Fotopräsentation zu dem Symposium „Urban Planning – Sustainable Cities“, das der JSPS-Club gemeinsam mit JSPS im September 2005 im Rahmen des Jahres „Deutschland in Japan“ in Tokyo veranstaltet hatte.

Der Abend endete mit einem gemeinsamen Abendessen im historischen Ratskeller in der Bremer Innenstadt.

Am Samstag begann das Programm mit einer Präsentation der Japan-Förderprogramme der AvH, des DAAD und der JSPS. Anschließend berichtete Prof. Dr. Kazuo Tajima vom Aichi Cancer Center Research Institute über „Cancer Pattern and its Prevention Strategy in Japan and Asia“ und Dr. Hajo Zeeb von der WHO Genf über „Cancer Epidemiology – Cases, Causes, Challenges“. Den Abschluss des offiziellen Programms bildete der Vortrag von Prof. Dr. Ken Yamaguchi, Shizuoka Cancer Center, mit dem Titel „Cancer Sociology and Patient Support Services – A Japanese Case“.

Die fachliche Einführung und die Moderation der Diskussionsrunde wurden von den beiden langjährigen Mitgliedern des JSPS Clubs, Prof. Dr. Jörg Schlehofer (DKFZ Heidelberg) und Dr. Gernot Beisler (Gynäkologische Onkologie) übernommen.

Am Samstagnachmittag fand traditionsgemäß die Jahresmitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft der JSPS-Stipendiaten statt. Außerdem nutzte trotz Regen die Mehrzahl der Gäste den Nachmittag für die angebotene Führung durch Bremens Innenstadt.

Das nächste Treffen ehemaliger JSPS-Stipendiaten wird 2007 in Bamberg stattfinden. Bitte merken Sie sich schon heute den Termin 11./12. Mai 2007 vor.

Vorstand


Mitglieder laden Mitglieder ein

10. und 11. November 2006 in Düsseldorf

Auf Einladung unseres Mitglieds, Dr. Ludger Neumann, werden wir am Freitagnachmittag (10. Nov.) die Räumlichkeiten der L’Oreal Deutschland besichtigen und einen Vortrag über ‚Geo-Kosmetik’ hören. Am Samstagvormittag (11. Nov.) ist eine Führung durch das EKO-Haus der Japanischen Kultur vorgesehen.

Die Einladungen werden Ihnen im September zugeschickt. Bitte merken Sie sich schon heute den Termin vor!

Neues vom Club 02/2019
mehr...

JSPS Alumni Club Award 2019
an Prof. Dr. Peter Hennicke

mehr...

Club-Mitglied Prof. Dr. Harald
Baum erhält den „Eugen und
Ilse Seibold-Preis“ 2019
mehr...

8. Club-Treffen in Japan
Tokyo | 7. Okt. 2019
mehr...

14. Mitglieder laden
Mitglieder ein

Lübeck | 1.–2. Nov. 2019
mehr...

11. Junior Forum
Lübeck | 2. Nov. 2019
mehr...

Nominierung für den JSPS
Alumni Club Award 2020
bis 15. Nov. 2019
mehr...