• Deutsch
  • |   English

Neues vom JSPS Club 02/2005


10 Jahre JSPS-Club!

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Deutschen Gesellschaft der JSPS-Stipendiaten e.V. fand das gemeinsam mit dem JSPS Bonn Office organisierte Treffen ehemaliger JSPS-Stipendiaten am 22. und 23. April am Vereinssitz in Bonn statt. Unter dem Titel „Prospects of Japanese-German Scientific Cooperation“ berichteten sechs Vereinsmitglieder aus unterschiedlichen Fachgebieten gemeinsam mit ihren japanischen Kollegen über den Verlauf ihrer wissenschaftlichen Kooperation.

Wie bereits im letzten Jahr in Halle gab es auch diesmal eine kurze Einführung in die Vorträge von Fachmoderatoren, die die Organisatoren aus dem Kreise unserer Mitglieder ausgewählt hatten.

Dieses neue Programmkonzept mit deutsch-japanischen Vorträgen aus verschiedenen Fachrichtungen und die Einbindung von Club-Mitgliedern als Redner und Moderatoren fand allseits großen Anklang. Auf der anschließenden Jahresmitgliederversammlung herrschte Einstimmigkeit, dass auch bei den zukünftigen Symposien diese Vortragsform zumindest für einen Teil der Beiträge und die Beteiligung der Mitglieder beibehalten werden sollte.

Das Programm im Detail:


Freitag 22. April 2005

Welcoming Remarks
Prof. Dr. Heinrich Menkhaus, Dt. Ges. d. JSPS-Stip. e.V.
Akira Mizutani, Botschaft von Japan
Dr. Georg Schütte, A.v.Humboldt-Stiftung
Prof. Dr. Wolfgang Hess, Universität Bonn
Dr. Isao Kiso, JSPS Tokyo

The History of the German JSPS-Club
Prof. Dr. Heinrich Menkhaus

Biotechnology / Biohydrogen Production
Prof. Dr. Matthias Rögner, Universität Bochum
Prof. Dr. Masato Miyake, Res. Inst. for Cell Engin.
Convener: Prof. Dr. Helmut Görisch, TU Berlin

Physical Chemistry / Corrosion Engineering
Dr. Achim Walter Hassel, MPI für Eisenforschung
Prof. Dr. Masahiro Seo, Hokkaido University
Convener: Prof. Dr. Andreas Marx, Uni Konstanz

Physics / Elementary Particle
Prof. Dr. Werner Meyer, Universität Bochum
Prof. Dr. Naoaki Horikawa, Chubu University
Convener: Prof. Dr. Uwe Czarnetzki


Samstag 23. April 2005

Information on new JSPS Programs
Kazunori Higuchi, JSPS Bonn Office

Comparative and International Education
Dr. Botho von Kopp, DIPF
Prof. Dr. Takekazu Ehara, Kyoto University
Convener: Prof. Dr. Walther Dreher

Legal Science
Prof. Dr. Gerhard Ries, Universität München
Dr. Mariko Igimi-Yasutake, University of Kyushu
Convener: Prof. Dr. Heinrich Menkhaus

Psychological Acoustics: Sound in Human Environment
Prof. Dr. Jürgen Hellbrück, Kath. Universität Eichstätt
Prof. Dr. Sonoko Kuwano, Osaka University
Convener: Prof. Dr. August Schick


Im geselligen Teil der Veranstaltung am Freitagabend war nach dem gemeinsamen Abendessen die Möglichkeit zum Tanz gegeben. Dieses für unsere Symposien ebenfalls neue Angebot wurde trotz einiger Skepsis im Vorfeld ausgiebig genutzt und war ein festlicher Rahmen für unseren Vereinsgeburtstag. Auch in diesem Jahr war das Symposium gut besucht, insgesamt durften wir 260 Gäste in Bonn begrüßen.

Doch ein Wermutstropfen bleibt. Angesichts der Budgetkürzungen, die sich nun auch auf die Aktivitäten der JSPS auswirken, ist es fraglich, wie lange JSPS noch Veranstaltungen in dieser Größenordnung finanzieren kann.

In den vergangenen zwei Jahren haben sich weitere JSPS-Clubs in Frankreich, Großbritannien, Schweden gegründet und auch in den USA lassen sich starke Bemühungen erkennen, gleich mehrere regionale JSPS-Clubs ins Leben zu rufen. Unser Verein war die erste JSPS-Alumnivereinigung und wird von JSPS gerne als Vorbild präsentiert. Doch wir sind nicht mehr der einzige.

Recht deutlich wurde uns bei dem Bonner Symposium mitgeteilt, dass unser Verein mehr Mitglieder braucht, um auch weiterhin mit der gewohnten Unterstützung seitens der JSPS rechnen zu dürfen. In erster Linie bedeutet dies: weniger Unterstützung für Nicht- Mitglieder, und das ist vielleicht für den ein oder anderen JSPS-Stipendiaten auch eine Überlegung wert, unserem Verein beizutreten.

Vorstand

Neues vom Club 03/2019
mehr...

JSPS Alumni Club Award 2019
an Prof. Dr. Peter Hennicke

mehr...

Club-Mitglied Prof. Dr. Harald
Baum erhält den „Eugen und
Ilse Seibold-Preis“ 2019
mehr...